Die GemüseAckerdemie

Die GemüseAckerdemie

No Comments Allgemein

Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges, praxisorientiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung für Lebensmittel bei Kindern und Jugendlichen zu steigern und ein gesundes Ernährungsverhalten zu verankern. Träger des Programmes ist Ackerdemia e.V., eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, das gesellschaftliche Bewusstsein bezüglich Lebensmittelproduktion sowie gesunder und wertschätzender Ernährung zu stärken.

Bild2Auf unser erstes Ackerjahr…

Es wird umgegraben, gesät, gepflegt, gegossen, geerntet, gekostet und experimentiert. Denn im Rahmen der GemüseAckerdemie legen kleine und große Gärtner und Gärtnerinnen auf und neben dem Gelände der Schule einen Acker an. Unter Anleitung, sowohl fachlich als auch pädagogisch, bauen die Kinder selbst unterschiedliche Gemüsearten und -sorten an. Das geernetet Gemüse wird von den Kindern frisch probiert und wenn möglich weiterverarbeitet.

In einer ersten Fortbildung haben die Oksana Schönberg und Tatyana Bernhard viel über den Ackerbau und wie sie das Konzept in ihrer Einrichtung umsetzen können gelernt. Das Team der GemüseAckerdemie stand dabei mit Rat und Tat zur Seite, etwa, wenn es an das erste Umgraben des Ackers geht. Fachkräfte und Kinder erhalten Starterpakete mit Materialien für den Ackerbau, Pflanzen und Samen kommen in den Einrichtungen an – und die Spannung steigt. Nach den Sommerferien wird es außerdem einen Kurs am Mittwoch geben, der sich um den Acker kümmern wird.

WP_20180608_12_50_22_Pro WP_20180608_10_49_41_Pro WP_20180608_10_38_24_Pro
WP_20180608_11_23_57_Pro WP_20180608_10_49_59_Pro WP_20180608_10_35_35_Pro
WP_20180608_11_11_37_Pro WP_20180608_10_49_53_Pro